Saure Gurken

Selbstgemacht, Haltbarmachen - Zur√ľck zur √úbersicht

Wir lassen uns von Sauren Gurken nicht die Laune verderben und setzen mit diesem Rezept ganz auf ‚ÄěSauer macht lustig!‚Äú

Saure Gurken

Saure Gurken

V√∂llig zu Unrecht wird die Sauregurkenzeit heutzutage in jenen Monaten anberaumt, wo es wenig zu tun und umso mehr zum Meckern gibt. Urspr√ľnglich aber stammt der Begriff wohl aus England zur Zeit des ausgehenden 18. Jahrhunderts: cucumber time bezeichnete jene Zeit im Jahreskreislauf, in der frisches Gem√ľse oder gar Obst rar war, daf√ľr aber gab es Eingelegtes zuhauf ‚Äď allen voran wohl Saure Gurken. Wir aber lassen uns von Sauren Gurken nicht die Laune verderben und setzen mit diesem Rezept ganz auf ‚ÄěSauer macht lustig!‚Äú

Zutaten

500 g Einlegegurken
1 Zwiebel
1 Bund Dill
1 TL Pfefferk√∂rner
35 g BAD ISCHLER Natursalz fein oder BAD ISCHLER Kristallsalz fein & unjodiert
1 l Wasser 

Zubereitung

Lege die Gurken vorher noch 1-2h in Eiswasser ein, dann werden sie noch knackiger.

Stelle eine Salzlake her, indem du 35 g Salz in 1 Liter Wasser auflöst.

Gurken waschen und die Enden entfernen (sie k√∂nnen Bitterstoffe enthalten). Zwiebel in feine Ringe schneiden, Dill zerkleinern und gemeinsam mit den Pfefferk√∂rnern auf den Boden des Glases legen. Auf dieses Bett dann die Gurken stehend dicht nebeneinander schlichten ‚Äď achte darauf, dass bis zum Glasrand ca. 3-4cm frei bleiben. Salzlake einf√ľllen ‚Äď unbedingt darauf schauen, dass die Gurken zur G√§nze mit der Lake bedeckt sind und gleichzeitig auch noch ein bisschen Platz bis zum Glasrand √ľbrig bleibt! Glas verschlie√üen (nicht zu fest!), beschriften und bei Raumtemperatur 3-5 Tage aufbewahren. Anschlie√üend an einen k√ľhleren Ort umsiedeln, am besten den K√ľhlschrank.

Gib deinen Gurken zumindest 2 Wochen Fermentationszeit, wenn du sie gern saurer magst, lass sie einfach l√§nger stehen. Im K√ľhlschrank halten Saure Gurken 2-3 Monate.

Weitere Fermentier Rezepte

Fermentiertes Gem√ľse