Vegetarischer Schwammerl-schmortopf mit Portweinsauce und cremiger Polenta

Vegetarisch - ZurĂŒck zur Übersicht

DAS Highlight unter allen vegetarischen Gerichten!

Vegetarischer Schwammerlschmortopf mit Portweinsauce und cremiger Polenta
Vegetarisch und lecker: in 40 Minuten zum köstlichen Schwammerl-Schmortopf!

Rezeptinfos

Dauer 40 Minuten
Schwierigkeit leicht
PortionsgrĂ¶ĂŸe 4 Portionen

Zutaten:

Schwammerlschmortopf mit Portweinsauce
200 g Schalotten
300 g Karotten
120 g Stangensellerie
400 g Champignons
400 g KrÀuterseitlinge
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 EL Butter
2 EL Tomatenmark
4 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
2 LorbeerblÀtter
100 ml Rotwein
100 ml Portwein
200 ml GemĂŒsebrĂŒhe
BAD ISCHLER 7 KrÀuter Salz BIO

Polenta
1 Zwiebel, in feine WĂŒrfel geschnitten
2 EL Butter
200 g Polenta
250 ml GemĂŒsebrĂŒhe
125 ml Obers
50 g Parmesan, gerieben
BAD ISCHLER 7 KrÀuter Salz BIO

 

Zubereitung:

Schwammerlschmortopf mit Portweinsauce

  1. Schalotten, Karotten und Sellerie in kleine WĂŒrfel schneiden und die Champignons halbieren. Die KrĂ€uterseitlinge in große StĂŒcke schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  2. Als NĂ€chstes die Schwammerl und den Knoblauch in einem Topf, zusammen mit 1 EL Olivenöl und Butter, unter stĂ€ndigem RĂŒhren anrösten. Sobald sich die Schwammerl dunkelbraun verfĂ€rbt haben aus dem Topf nehmen und das restliche Olivenöl in den Topf geben. Die Schalotten kurz anrösten und anschließend die Karotten, den Sellerie und das Tomatenmark hinzufĂŒgen. Thymian, Rosmarin und LorbeerblĂ€tter im Ganzen in den Schwammerlschmortopf mischen – die GewĂŒrze sorgen fĂŒr einen besonders guten Geschmack. 
  3. Das Gemisch mit Portwein und Rotwein ablöschen und mit der GemĂŒsebrĂŒhe auffĂŒllen. Die gerösteten Schwammerl wieder in den Topf geben. Alles zusammen kurz aufkochen und dann bei niedriger Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Dabei unbedingt mehrmals umrĂŒhren! Der Thymian, der Rosmarin und die LorbeerblĂ€tter können nun wieder aus dem Schmortopf entfernt werden. Vor dem Servieren mit einer Prise BAD ISCHLER 7 KrĂ€uter Salz BIO und Pfeffer abschmecken.

Polenta

  1. FĂŒr die Polenta die Zwiebel leicht in Butter anrösten. Anschließend die Polenta hinzufĂŒgen und immer wieder mit GemĂŒsebrĂŒhe ablöschen. Sobald die Polenta weich ist, mit dem Obers auffĂŒllen, den Parmesan unterheben und bei Bedarf noch mit BAD ISCHLER 7 KrĂ€uter Salz BIO nachsalzen.

 

Tipp:‹ Im Herbst kann man den Schmortopf natĂŒrlich auch mit regionalen Schwammerl aus dem Wald verfeinern!

BAD ISCHLER 7 KrÀuter Salz BIO

BAD ISCHLER 7 KrÀuter Salz BIO

Der KrĂ€utergarten in der praktischen Dose, schmeckt wie selbst gesammelt.