Solebäder und Badesalz selber machen

Selbstgemacht - Zur√ľck zur √úbersicht

Salzb√§der sind eine Wohltat f√ľr Haut und K√∂rper. Tipps und Tricks zum selber machen von Soleb√§dern und einfache Badesalz Rezepte.

Soleb√§der f√ľr Zuhause

Ein warmes duftendes Salzbad ist eine wunderbare M√∂glichkeit, sich zu entspannen und zu beruhigen, es tut Geist und K√∂rper gut, es lockert m√ľde Muskeln. Schon lange ist dies bekannt, so verschrieb der griechische Arzt Hippokrates B√§der mit Badesalzen bei verschiedensten Beschwerden - bereits ca. 400 vor Christi.
Auch im Salzkammergut spielen Soleb√§der eine wichtige Rolle. So kam keine geringere als die √∂sterreichische Kaiserin regelm√§√üig zur Salzkur nach Bad Ischl.

B√§der mit Salzzus√§tzen beeinflussen vor allem die Haut positiv. Im Gegensatz zu Schaumb√§dern verringern sie die Hautquellung. Das Salz wirkt desinfizierend und entz√ľndungshemmend. Es verbessert die Hautdurchblutung, √ľberm√§√üige Schuppenbildung nimmt ab und Juckreiz verschwindet.

Salzmengen f√ľr ein Solebad:

  • Pro Liter Wasser sollten Sie 10 bis 35 g Salz ins Badewasser geben, das entspricht einem Salzgehalt von 1 bis 3,5 %
  • F√ľr ein Vollbad mit 200 l Wasser ben√∂tigen Sie 2 bis 7 kg Salz.

 

Anleitung f√ľr ein Solebad:

Das Salz im Wasser l√∂sen. Die Temperatur des Badewassers sollte bei ca. 38 Grad liegen. Die Badezeit im Solebad darf nicht l√§nger als 15-20 Minuten sein, denn sonst wird die Belastung auf den Kreislauf zu hoch. Nach dem Bad duschen Sie sich nicht ab, sondern tupfen Ihre Haut nur leicht trocken.  Ganz wichtig ist eine Ruhephase nach dem Solebad. Legen Sie sich f√ľr 15 bis 30 Minuten entspannt und leicht zugedeckt ins Bett.

Badesalz selber machen

Ein duftendes Wohlf√ľhlbad ist perfekt, wenn es drau√üen kalt und ungem√ľtlich wird. Salz ist der ideale Dufttr√§ger um den Duft der √§therischen √Ėle ins Badewasser zu bringen und so die Badewanne in eine Wohlf√ľhl-Oase zu verwandeln. Da sich √§therische √Ėle nicht im Wasser l√∂sen ben√∂tigen sie einen L√∂severmittler, Salz ist genau so einer. Perfekt, denn Salz hat man eigentlich immer daheim und somit kann man jederzeit sich ein individuelles Badesalz zaubern.
 

Badesalz Grundrezept:

100g Salz 
10-20 Tropfen √§therisches √Ėl, je nach belieben

Anwendung:

√Ątherische √Ėle in einen Glastiegel tropfen. Salz hinzugeben, Tiegel verschlie√üen und gut sch√ľtteln. Das fertige Badesalz in das flie√üende, hei√üe Badewasser geben. F√ľr ein entspannendes Aromavollbad 4 EL der Mischung in das Badewasser geben oder 2 EL f√ľr ein Fu√übad verwenden. 

Tipp: Um die Haut noch etwas mehr zu verw√∂hnen kann man noch 1 EL Mandel√∂l zu der Badesalzmischung hinzuf√ľgen.

 

 

Rezeptideen f√ľr duftende Badesalze mit √§therischen √Ėlen:

Entspannungs Badesalz: 100g Salz mit 10 Tr. Lavendel, 5 Tr. Orangen und 3 Tr. Zeder, mischen.

Sportler Badesalz: 100g Salz mit 3 Tr. Wacholder, 5 Tr. Lavendel und 5 Tr. Manderine, mischen.

W√§rmendes Erk√§ltungsbad: 100g Salz mit 3 Tr. Wei√ütanne, 3 Tr. Eukalyptus, 3 Tr. Zirbelkiefer, mischen.

Erfrischendes Fu√übad: 2 EL Salz mit 2 Tr. Grapefruit, 1 Tr. Zitrone und 1 Tr. Pfefferminze, mischen.