Keine tropfenden Kerzen mehr

Kerzen tropfen wesentlich weniger, wenn man sie 24 Stunden vor Gebrauch in Salzwasser legt.

Insekten ade!

Insekten, Schnecken und andere Kleintiere verschwinden aus Salat und Gemüse, wenn man dem lauwarmen Waschwasser Salz beimengt.

Feuer zum Knistern bringen

Erlöschendes Herd- und Kaminfeuer knistert bald wieder anheimelnd, wenn man eine Handvoll Salz in die Glut wirft.

Aufgeschlagene Eier haltbar machen!

Salz Haushalttipps für Eier: Aufgeschlagene Eier halten sich im Kühlschrank noch einige Tage bis zur weiteren Verarbeitung frisch, wenn man sie mit etwas Salz und Wasser verquirlt. Gut zudecken!

Rezept Käsespätzle

Zutaten für 4 Portionen
Spätzle-Teig: 2 Eier  |  300 g Mehl (glatt)  |  1/2 Tasse Wasser  |  1 Prise Salz
zusätzlich: 2 große Zwiebel  |  etwas Mehl  |  2 EL Butter  |  250 g Käse Sorte nach Belieben (grob gerieben)  |  Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:
Alle Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Mit einem Spätzlehobel in kochendes Salzwasser geben, so lange köcheln lassen bis die Spätzle an der Oberfläche schwimmen anschließend abseihen. In der Zwischenzeit den Käse reiben. Zwiebel fein schneiden mit Mehl bestäuben und frittieren. Die Spätzle in der Butter und dem Käse anbraten mit den Röstzwiebeln und dem frischem Schnittlauch servieren.

Pikante Mohn-Sesam-Kekse

Süß und Sauer?
Das spielt keine Rolle. Kekse mögen wir in dieser
Jahreszeit in jeder Form, egal ob süß oder salzig.

Zutaten

250 g glattes Weizenmehl  |  60 g weiche Butter  |  7 g Bad Ischler Kristallsalz  |  1 KL Backpulver  |  50 g Mohn  |  50 g Sesam  |  1 Prise gemahlener Pfeffer  |  120 ml kalter Weißwein od. Wasser  |  1 Eigelb

Zubereitung

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem Mürbeteig kneten. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank für 2 bis 3 Stunden ruhen lassen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 2 mm dick ausrollen und mit beliebigen Formen ausstechen. Auf ein vorbereitetes Backblech legen und mit dem Eigelb bestreichen und mit Sesam und Mohn beliebig bestreuen. Die Kekse im vorgeheizten Backrohr bei 165 bis 175 °C 12 bis 15 Minuten so lange backen bis die Kekse hellbraun sind.

Rezept Eiaufstrich

Zutaten für 4 Portionen
5 Eier  |  5-6 EL Butter  |  250 g Topfen  |  1-2 EL Sauerrahm  |  1 EL Senf  |  Bad Ischler Gewürzsalz mit Pfeffer  |  Zitronensaft  |  Schnittlauch

Zubereitung
Die Butter in eine Schüssel geben. Die Eier hart kochen und noch warm schälen. Dotter durch ein feines Sieb auf die Butter passieren. Senf, Bad Ischler Gewürzsalz mit Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und alles gut verrühren. Dann den Topfen und den Sauerrahm dazu rühren. Zum Schluss das gekochte Eiklar fein hacken (oder auf einem groben Reibeisen reiben) und zusammen mit viel Schnittlauch unter den Aufstrich rühren.

Fermentiertes Gemüse

Zutaten Gemüse (Gemüsearten mit fester Struktur eignen sich besonders gut) | Salz | Zeit

Zubereitung
Das zerkleinerte Gemüse in ein Gefäß geben. Mit Ihrem heimischen Salz (25g) und Wasser (1l) eine Salzlake anmischen und über das Gemüse gießen. Das Gefäß mit einem Deckel oder Teller verschließen. Die Lake soll das Gemüse und den Deckel bzw. Tellerunterseite bedecken. Das Gefäß zusätzlich mit einem sauberen Tuch zum Schutz vor Fliegen abdecken.
Der Fermentierungsprozess dauert mindestens 4-7 Tage bei einer Zimmertemperatur zwischen 16 und 23 Grad. Währenddessen sollte der Lakestand im Gefäß gleichbleiben, bei Bedarf Lake nachgießen und Unreinheiten abschlöpfen.

Faustregel:
wenn sich keine Bläschen mehr bilden, die Lake trüb ist und die Farben vom Gemüse verblasst sind ist der Fermentierungsprozess abgeschlossen und das fermentierte Gemüse kann in Einmachgläsern umgefüllt und an einem kühlen, lichtgeschützten Ort für mehrere Monate aufbewahrt werden.

Tipp:
Der Geschmack intensiviert sich je länger das Gemüse fermentiert.

Durch Fermentieren zu mehr Geschmack und Gesundheit

Rezept Kürbiscremesuppe

Zutaten für 4 Personen
½ kg Kürbis (Hokkaido)  |  1 Zwiebel  |  1-2 Knoblauchzehen  |  125g Crème fraîche  |  neutrales Öl oder Butter  |  600 ml Gemüse- oder Hühnersuppe  |  Bad Ischler Gewürzsalz mit Paprika  |  Bad Ischler Gewürzsalz mit Chili  |  Pfeffer  |  Muskatnuss  |  Curry

Zubereitung

Kürbis waschen und mit der Schale in mittelgroße Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch grob hacken. Gemüse mit Bad Ischler Gewürzsalz und den restlichen Gewürzen in etwas Öl anschwitzen und mit Suppe aufgießen. ½ Stunde köcheln lassen bis der Kürbis weich ist - mit Crème fraîche fein pürieren. Mit gerösteten Kürbiskernen und Kürbiskernöl servieren.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr lesen